---------- Vermietung ----------

Burger, Leipzig, Bj. 1928, Druckwind-Harmonium, Stimmung 443 Hz

Disposition: (C - c'''', Teilung bei e'/f')

F Forte, 5 Vox Celestis 8', 2 Bourdon 16', 1 Cor Anglais 8', 1P Perkussion 8', S Sourdine pour I 8'.

E Expression, G Grand Jeu

S Sourdine pour I 8', 1P Perkussion 8', 1 Flute 8', 2 Clarinette 16', 5 Vox Celestis 8', F Forte

Das von der Firma Hörügel unter dem Namen Burger gefertigte Instrument stammt aus dem Jahre 1928. Die Stimmung auf 443 Hz und sein kräftiger Klang, zeichnen es besonders für Orchestereinsätze oder Kirchen- und Chorkonzerte aus. Die durchgehende Schwebung Vox Celestis 8' ist besonders reizvoll. Dieses Instrument war schon bei zahlreichen Rossini-Messen im Einsatz und diente für kammermusikalische Zwecke so wie zur Gemeindebegleitung in kleineren und größeren Kirchen.

Preise: für ein Konzert incl. Proben = 292,- € zzgl. Transportkosten (pro gef. Km 0,95 €), bei zwei Konzerten incl. Proben 487,- € zzgl. Transportkosten, alle Preise incl. der derzeit ges. MwSt. von 19%.

---------- Verkauf ----------

---------- neue Harmoniumhocker ----------

Um ein wirklich genussvolles Harmoniumspiel zu ermöglichen, empfahlen seit jeher sämtliche Hersteller von Harmonien auch den Gebrauch speziell für diesen Einsatzzweck konstruierter Hocker. Sie zeichnen sich durch eine bestimmte Höhe, die Neigung der Sitzfläche und verminderter Kippgefahr aus.

"Modell 1"

"Modell 1": Das bereits bekannte Modell wurde einem Mannborg-Hocker nachempfunden. Es zeichnet sich besonders durch sein universell passendes Design aus.

Material: Eiche od. Nussb., geschliffen

Maße: mittlere H = ca. 59 cm, B 54 cm, T Sitzfläche 27 cm

Preis: 298,70 € (incl. MwSt ab Werkstatt)

15,- € Verpackung und Versand innerh. Deutschland (ohne Inseln)

!!! Derzeit leider ausverkauft. !!!

"Modell 2"

"Modell 2": Dieses Modell wurde von einem Schiedmayer-Hocker abgeleitet . Der formschöne Hocker hat eine etwas kleinere Sitzplatte und eine andere Neigung als "Modell 1".

Material: Eiche od. Nussb., geschliffen

Maße: mittlere H = ca. 60 cm, B 48 cm, T Sitzfläche 27 cm

!!! Preis und Anfertigung auf Anfrage !!!

"Modell 3"

"Modell 3": Das nach einem "Mason & Hamlin - Hocker" entworfene Modell (im Bild rechts), verfügt über eine breitere Standfläche und eine größere Sitzplatte. Der Hocker ist an der Vorderkante etwas niedriger, wodurch etwas mehr Beinfreiheit entsteht.

Material: Nussbaum, geschliffen

Maße: mittlere H = ca. 59 cm, B 53 cm, T Sitzfläche 30 cm

Preis: 382,- € (incl. MwSt ab Werkstatt)

15,- € Verpackung und Versand innerh. Deutschland (ohne Inseln)

!!! Nur noch einer im Lager. !!!

"Modell 4"

"Modell 4": Dieser Hocker wurde von einem "Estey-Modell" abgeleitet. Die schlanken Wangen lassen ihn etwas zierlicher erscheinen, was aber an der Standsicherheit nichts ändert.

Material: Nussbaum, geschliffen

Maße: mittlere H = ca. 61 cm, B 52 cm, T Sitzfläche 26 cm

Preis: 289,70 € (incl. MwSt ab Werkstatt)

15,- € Verpackung und Versand innerh. Deutschland (ohne Inseln)

!!! Derzeit leider ausverkauft. !!!

---------- gebrauchte Harmoniumhocker ----------

Die hier angebotenen Hocker sind alle in gebrauchtem bzw. stark gebrauchtem Zustand und benötigen meist eine optische und/oder schreinerische Aufbereitung. Da die Hocker nicht zerlegt werden können, wäre eine Abholung in der Werkstatt vorteilhaft. Eine Versandmöglichkeit wird im Einzelfall geprüft, die Kosten liegen verm. zwischen 15,- und 40,- € (je nach Gewicht). Hv = Höhe vorne Hh = Höhe hinten Blatt = Sitzfläche, alles in ca. cm.

Hocker 7: Drehhocker, Buche, dunkel gebeizt, lackiert, Oberfläche teilweise abgewetzt/fleckig, insg. guter Zustand. H unten 46, H oben 55, Blatt 35, 60,- €

Hocker 8: hoher Drehhocker, Eiche dunkel gebeizt, lackiert, Oberfläche teilweise abgewetzt/fleckig, insg. guter Zustand. H unten 50, H oben 62, Blatt 37, 60,- €

---------- Verkauf von Instrumenten aus unserem Haus ----------

Unter dieser Rubrik finden Sie Instrumente, welche von uns überarbeitet, geprüft oder restauriert wurden.

---------- Thomas-Organ, Woodstock, Kanada, Bj. ca. 1895 ----------

"Thomas-Organ", Bj. ca. 1895

Bj. ca. 1895, System: Saugwind, Klaviatur F1 - f''', Teilung gs°/a°.

Disposition: Forte 16', Diapason 8', Viola d'amore 8', Viola 4', Flageolet 2', Aeolsharfe 2', Contrabass 16', Piffaro 16'+2', Basskoppel

Vox Humana

Diskantkoppel, Englisch Horn 16', Vox Celeste 8', Viola Aethera 8', Waldhorn 4', Dolce 8', Melodia 8', Piccolo 2'

Kniehebel: GJ / Forte

Stimmtonhöhe: 442 Hz

Preis: 3500,- € (incl. MwSt.) ab Werkstatt

Dieses Instrument wurde ca. 1895 in Kanada gebaut. Seine reichhaltige Disposition mit differenzierten Stimmen verleiht ihm einen kräftigen und sehr edlen Ton. Ein spezieller Resonanzkasten lässt u.a. den 16' wesentlich runder und voller klingen, als bei "herkömmlichen" Konstruktionen. Das Harmonium wurde 1999 vom Schweizer Harmonium- Restaurator Kurt Fuchs ohne Kompromisse restauriert. Die Klaviatur wurde mit Bein neu belegt, sämtliche Registerschildchen neu angefertigt und das Gehäuse vom Antikschreiner überarbeitet und mit neuer Schellackoberfläche versehen.

Maße ca.: B = 139 cm, T = 79 cm (ohne Rollen 68 cm), H = 131 cm, Gewicht ca. 180 kg

Das Instrument stand für Konzerte und CD-Aufnahmen zur Verfügung (Stimmung 442 Hz), bevor es 2018 an einen Privatmann ging und nun wieder in meiner Werkstatt zum Probespiel bereit steht.

Sollten Sie Interesse an einem dieser Instrumente haben, schreiben Sie mir bitte unter harmoniumwerkstatt.reilich@gmail.com

reich verziertes Gehäuse

sehr edle Schellackoberfläche

alle Registerschildchen wurden erneuert

der 2' geht ohne Repetition bis zum f'''

großer Resonanzkasten mit Klappen für "Forte 16' "

Schwerlastrollen hinter dem Gehäuse (können sietlich montiert werden, um die Tiefe zu verringern)

Zum Instrument gehört eine Schutzdecke, den Hocker gibt es optional.

---------- Restaurierungsanwärter und andere Kostbarkeiten ----------

Hier werden Instrumente aus unserem Fundus vorgestellt, welche wir nach erfolgter Besichtigung abgeben, oder in Ihrem Auftrag restaurieren. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf (harmoniumwerkstatt.reilich@gmail.com). Preise auf Anfrage.

---------- Liebig, Zeitz, Bj. 1926 ----------

Liebig, Zeitz, Bj. 1926, ehemals Estrella-Harmonium

Bj. 1926, System: Saugwind, Klaviatur F - f''', Teilung h°/c'.

Disposition: Umschalter (Tastensperre), Bass-Forte, Subbass 16', Fagott 8', Aeolsharfe 2', Viola 4', Viola dolce 4', Diapason 8', Bass-Flöte 8'

Vox humana, Tempo (unbesetzt), Oktav-Koppel

Hohlflöte 8', Melodia 8', Cello 16', Flöte 4', Schlmei 8', Oboe 8', Vox Celeste 8', Diskant-Forte, Motor (unbesetzt)

Hackenhebel: Grand Jeu, Kniehebel: Doppelexpression

Hier sehen Sie einen Neuzugang in meinem Fundus. Es handelt sich um ein großes Liebig-Saugwindharmonium mit besonderer Geschichte und Technik. Die besondere Geschichte gründet auf dem Schriftzug "Estrella", welcher uns mitteilt, dass dieses Harmonium einmal einen Gehäuseaufsatz mit integriertem Selbstspieler hatte. Im Innerern lassen sich noch Spuren von diesem Einbau finden, aber die Technik wurde komplett entfernt - schade! Außerdem verfügt es über eine sehr effektive Doppelexpression (auf Saugwind!!!), welche es ermöglicht, den vollen Gesamtklang fein zu nuancieren. Achtung, das Instrument ist sehr groß (B 151cm, T 73cm, H 126cm)

Das Gehäuse befindet sich in gutem Zustand.

Blick auf das Werk.

Leider fehlt der Selbstspieler.

---------- Fort Wayne Organ Co., “Packard”, Fort Wayne, Ind., USA ----------

“Packard”, Fort Wayne, Ind., USA

Bj. 1895/96, System: Saugwind, Klaviatur F - f''', Teilung h°/c'.

Disposition: - , Bass Coupler, Viola 4 Ft, Violina 4 Ft, Bourdon 16 Ft, Diapason 8 Ft, Dulcet Bass 8 Ft

Cello 16 Ft, Dulcet Treble 8 Ft, Melodia 8 Ft, Vox humana, Flutina 4 Ft, Flute 4 Ft, Celestina 8 Ft, Celeste 8 Ft, Treble Coupler

Kniehebel: Grand Jeu, Forte

Dieses Harmonium treibt die amerikanische Klangkultur (weich, rund, im Bass bombastisch) auf die Spitze. Das schwere Instrument ist nicht nur klanglich, sondern auch optisch ein Highlight, da auch die Rückwand reich verziert ist. Somit eignet es sich auch für die freie Aufstellung im Raum.

Reich verzierte Rückwand.

Blick auf das Innenleben.

Falls Sie sich für ein Instrument interessieren, wenden Sie sich bitte per Mail an: harmoniumwerkstatt.reilich@gmail.com

---------- J. Estey + Co, Brattleboro, USA ----------

J. Estey + Co, Brattleboro, USA

Bj. 1895, System: Saugwind, Klaviatur F - f''', Teilung h°/c'.

Disposition: Subbass, Bass Coupler, Diapason, Dulciana, Viola, Viol'd Amour, Bourdon, Harp Aeolienne, Cornet echo, Cornettino

I Forte, Vox Humana

fehlt, fehlt, fehlt, fehlt, Flute d'Amour, Flute, Dolce, Melodia, Treble Coupler

Kniehebel: Grand Jeu, Forte

Sehr seltens Estey "Philharmonic", mit umfangreicher Disposition. Das Instrument verfügt über besondere Zungen und damit einen besonders fülligen Klang. Leider ist der Zustand mäßig, auch die Registerzüge sind verm. einmal durcheinander geraten.

Nussbaum-Gehäuse.

---------- M. Hörügel, Leipzig, Modell "Gloriosa", Bj. 1914 ----------

Hörügel "Gloriosa", Bj. 1914

Bj. 1914, System: Saugwind, Klaviatur F - f''', Teilung h°/c'.

Disposition: BF BassForte, 7 Subbass 16', 6 Aeolus-Harfe 2', 3 Viola 4', 3p Viola dolce 4', 2 Bourdon 16', 1 Diapason 8', 1p Horn-Echo 8'

VH Vox Humana

1p Hohlflöte 8', 1 Melodia 8', 2 Cello 16', OK Oktavkoppel, 3 Flöte 4', 4 Oboe 8', 5 Vox celeste 8', Schalmei 8', Mustette 32', DF Diskant Forte

Kniehebel: Grand Jeu, Forte

Herrliches "Gloriosa" mit üppiger Disposition. Der 32' im Diskant lässt Kunstharmonium-Gefühle aufkommen. Die Teilung der Kniehebel in Bass und Diskant ist zwar gewöhnungsbedürftig, jedoch sehr sinnvoll. Derzeit leider unspielbar.

links: Grand Jeu, rechts: Forte Bass und Diskant.

Die Vox Humana fehlt.

---------- Schiedmayer Pianofortefabrik, Stuttgart, Bj. 1918 ----------

Schiedmayer, Bj. 1918

Bj. 1918, System: Saugwind, Klaviatur F - f''', Teilung verm. h°/c'.

Disposition: 6 Aeolsharfe 2', 3p Viola dolce 4', 3 Viola 4', 1 Diapason 8',Dolce 8', 7 Subbass 16'

V Vibrator, OK Oktavkoppel

Dolce 8', 1 Melodia 8', 3 Flute 4', 4 Oboe 8', 5 Vox jubilans 8'

Kniehebel: Grand Jeu, Forte

Ein äußerlich imposantes Instrument, mit inneren Reizen. Massive Eiche mit schönen Schnitzereien im gotischen Stil. Das Instrument ist spielbar und verkörpert klanglich seine Stilepoche.

Maße: B ca. 128cm, T ca. 63cm, H ca. 129cm

Sehr schönes Gehäuse aus Eiche.

Blick auf das Registerbrett.

Schitzereien im gotischen Stil.

---------- Harmonium mit Selbstspieler, Aeolian Grand, Bj. 1899 ----------

Aeolian Grand, Bj. 1899

Bj. 1899, System: Saugwind, Klaviatur C1 - c'''', Teilung verm. h°/c'.

Disposition: Bourdon, Diapason, Viola, Subbass, Bassoon, Cello Gamba, Corno Anglese, Dulcet Bass, Principal

Tempo-Indicator, Re-Roll

Flautino, Dulcet Treble, Clairon, Seraphone, Cremona, Vox Celeste, Vox Humana, Clarabella, Melodia, Pneumatic to Manual

Kniehebel: Grand Jeu, Forte

Zustand: unspielbar, komplett, nur die Rückwand fehlt. Restaurierungsobjekt!

Maße: B ca. 164cm, T ca. 72cm, H ca. 154cm

Die Rückwand fehlt komplett.

Tempo-Indicator.

Klaviatur über 6 Oktaven.

---------- Schiedmayer Pianofortefabrik, Bj. ca. 1910 ----------

Schiedmayer, Bj. ca. 1910

Bj. ca. 1910, System: Druckwind, Klaviatur C - c'''', Teilung e'/f'.

Disposition: Forte II (fehlt), Forte I, 4 Basson 8', 3 Clairon 4', 2 Bourdon 16', 1 Cor Anglais 8'

Expression (fehlt), Oktavkoppel, Volles Werk, Forte III (General-Forte), Piano (Sourdine?)

1 Flute 8', 2 Clarinette 16'3 ', 4 Hautbois 8', Forte I, Forte II

Kniehebel: Grand Jeu, Forte

Hier sehen sie ein klassisches Vierspiel mit der selten verbauten Oktavkoppel. Auch die Aufteilung in Forte I + II, sowie das Generalforte (Forte III) ist eher ungewöhnlich. Der Klang dieses Instrumentes ist rund und kräftig. Es ist bedingt spielbar.

Gehäuse in Eiche.

Falls Sie sich für ein Instrument interessieren, wenden Sie sich bitte per Mail an: harmoniumwerkstatt.reilich@gmail.com

---------- Moor + Moor, London, Bj. ca. 1890 ----------

Moor + Moor, Bj. ca. 1890

Bj. ca. 1890, System: Saugwind, Klaviatur F1 - f''', Teilung verm. h°/c'.

Disposition: Octave Coupler, Subbass, Principal-Bass, Viola, Diapason-Bass, Dulcet-Bass, Forte

Vox Humana

Hautboy, Celeste, Dulcet-Treble, Diapason-Treble, Echo, Proncipal-Treble, Octav-Coupler

Kniehebel: Grand Jeu, Forte

Ein sehr dekoratives Instrument in erstaunlich gutem Erhaltungszustand. Das Werk ist bedingt spielbar und erfreut mit seinem markant zeichnenden Ton. Der "Eyecatcher" in jedem Wohn- oder Musikzimmer, oder im Steakhouse, oder Cafe.

Der Pfeifenaufsatz kann abgenommen werden.

Register Bass.

Register Diskant.

Falls Sie sich für ein Instrument interessieren, wenden Sie sich bitte per Mail an: harmoniumwerkstatt.reilich@gmail.com

---------- Estey Organ Co., Brattleboro, USA, Bj. ca. 1885 ----------

Estey, Bj. ca. 1885

Bj. ca. 1885, System: Saugwind, Klaviatur F1 - f''', Teilung verm. h°/c'.

Disposition: Subbass (c-c°), Melodia, Viola, Violetta

Grand Forte, Vox Humana, Harmonie (Superoktavkoppel)

Waldflute, Vox Jubilante, Flute, Diapason, Clarionet

Kniehebel: Grand Jeu, Forte

Und noch ein Estey in sehr aufwändig und edel gearbeitetem Gehäuse. Das Instrument besticht nicht nur optisch, sondern beeindruckt auch mit seinen typisch amerikanischen, runden Klängen. Das Instrument ist bedingt spielbar und kann gerne ausprobiert werden. 2 Spiele im Bass, 4 Spiele im Diskant

Sehr schwere Ausführung.

Wunderbare Gestaltung.

Register Bass.

Register Diskant

---------- Ernst Hinkel, Ulm, Bj. ca. 1900 ----------

E. Hinkel, Bj. ca. 1900

Bj. ca. 1900, System: Druckwind, Klaviatur F1 - f''', Teilung verm. e°/f°.

Disposition: Forte, Sourdine, engl. Horn 8'

Expression

Vox Jubilante, Flöte 8', Tremolo, Forte

Kniehebel: keine

Entzückendes Kleinod mit 1 ½ Spielen, Gehäuse in sehr gutem Zustand, Balganlage muss gemacht werden.

dekorativer Pfeifenaufsatz

Die Balganlage muss gemacht werden.

Falls Sie sich für ein Instrument interessieren, wenden Sie sich bitte per Mail an: harmoniumwerkstatt.reilich@gmail.com

---------- Mannborg, Leipzig, Stil 84, Bj. 1930 ----------

Mannborg Stil 84, Bj. 1930

Bj. 1930, System: Saugwind, Klaviatur F1 - c'''' (5 1/2 Oktaven), Teilung verm. h°/c'

Disposition: 1 Subbass 16', Cornett Echo 2', 2 Fagott 16', 4 Gamba 8', Subbass dolce 16', 6 Aeolsharfe 2', 3p Viola dolce 4', 3 Principal 4', 1p Bourdon 8', 1 Diapason 8'

V Vibrator

Schalmei 8', 1 Melodia 8', 1p Flute d'amour 8', 3 Waldflöte 4', Oktavkoppel, 5 Vox Jubilans 8', 4 Oboe 8', Horn 16', Contralto celesta 16', 2 Clarinette 16', 4 Gamba 8', Violine 8'

Kniehebel: GJ / Forte

Pianissimo-Schaltung

Hier ein schönes Mannborg Stil 84. Die üppige Disposition gepaart mit 5 1/2 Oktaven Klaviaturumfang, machen das Instrument zum wahren Ohrenschmaus. Das 1930 gebaute Harmonium glänzt vorallem mit seinen 16'-Diskantregistern, sowie der Schalmei, welche hell und strahlend klingt. Das Instrument ist in einem spielbaren Zustand, muss jedoch überarbeitet werden.

Gehäuse in Eiche, guter Zustand

Das Instrument kann gerne ausprobiert werden.

---------- Herrmann Burger, Bayreuth, Bj. um 1900 ----------

H. Burger, Bj. um 1900

Bj. um 1900, System: Druckwind, Klaviatur C - c'''', Teilung e'/f'

Disposition: Forte, Sourdine, 4 Fagott 8', 3 Schalmei 4', 2 Bass-Klarinette 16', 1 Horn 8'

Volles Werk, Expression

Vox Jubilans 8', 1 Flöte 8', 2 Klarinette 16', 3 Piccolo 4', 4 Oboe 8', Tremulant, Forte

Kniehebel: GJ / 8' / Forte

Wunderbares Burger mit 4 1/2 Spielen, gut geeignet für kleinere Kirchen und Kapellen, da kräftig im Ton. Neben den klassischen vier Spielen, gesellt sich im Diskant eine 8'-Schwebung dazu. Der mittlere Kniehebel schaltet sämtliche 8'-Stimmen hinzu (incl. Schwebung) und kann arretiert werden. Das Instrument ist gut spielbar und hat nur kleinere Störungen.

Gehäuse in Eiche, guter Zustand

Das Instrument kann gerne ausprobiert werden.

Falls Sie sich für ein Instrument interessieren, wenden Sie sich bitte per Mail an: harmoniumwerkstatt.reilich@gmail.com

---------- sonstige Verkäufe ----------

Unter dieser Rubrik stehen Instrumente von privaten Anbietern zum Verkauf. Für die Richtigkeit der Beschreibungen kann keine Verantwortung übernommen werden.

---------- Druckwind-Harmonium "Schiedmayer, Stuttgart", Bj. verm. 1887 ----------

"Schiedmayer, Stuttgart", Bj. verm. 1887

Bj. verm. 1887, System: Druckwind, Klaviatur C - c'''', Teilung e'/f'.

Disposition: Sourdine 8‘ [wirkt auf (4)], Forte [fixe], (5) Violoncello 8‘, (4) Basson 8‘, (3) Clairon 4‘, (2) Bourdon 16‘, (1) Cor Anglais 8‘

-Grand Jeu, Expression-

(1) Flûte 8‘, (2) Clarinette 16‘, (3) Flageolet 4‘, (4) Hautbois 8‘, (5) Cremona 8‘[schwebend gestimmt], Forte [fixe], Tremolo 8‘ [wirkt auf (4)]

Kniehebel: GJ / Forte

Preis: 1500,- €

Aufgrund Platzbedarfs für ein Kunstharmonium möchte ich mein Schiedmayer-Druckluftharmonium verkaufen. Erbauer: Schiedmayer Pianofortefabrik Stuttgart Seriennummer: 25061 Baujahr lt. Eingravierung auf Oktavplatte C-H von Cor Anglais 8‘: [frühestens]1887.

Druckwindharmonium mit [einfacher] Expression, Stimmton [original]: a‘ 437 Hz. Maße: 120 cm breit – 122 cm hoch – 73 cm tief [ohne die montierten Schwerlastrollen], Gewicht ca. 150 kg. Auf den vier Schwerlastrollen lässt es sich leicht bewegen. 16 Register 5 durchgehende Spiele. 305 Zungen.

Der rechte Kniehebel öffnet die Forteklappen über den hinteren Spielen (3, 4, 5). Der linke Kniehebel schaltet das Grand Jeu (im Bass 1-5); im Diskant (1-4). Der Fortezug im Diskant öffnet über einen Fadenzug auch eine Klappe über Spiel (2). Die Clarinette 16‘ bekommt dadurch einen helleren, solistischeren Klang. Der Balg hält bei gezogenem a‘ der Flûte 8‘ ca. 60 sec Luft.

Ich habe das Instrument 1994 durch Vermittlung des Schweizer Harmoniumrestaurators Kurt Fuchs erwerben können. Er hat es mir – nach meinen damaligen finanziellen Möglichkeiten – spielbar gemacht. Das Gehäuse habe ich zusammen mit meinem Vater selbst so weit überholt, dass es einen gefälligen Anblick in meinem Wohnzimmer bot (Wurzelholzfurnier; Schellack). Beim Kauf befand sich das Gehäuse nicht mehr im originalen Zustand, z.B. fehlte das ursprüngliche Notenpult. Da wir damals keine Bilder des originalen Gehäusetyps zur Verfügung hatten, haben wir ein passendes Notenpult zum Aufstecken selbst kreiert, und es dabei belassen, dass der Deckel über der Tastatur sich nicht mehr vollständig schließen ließ. Dass wir keine Fachleute im Möbelrestaurieren waren, sieht man z.B. daran, dass wir den Farbton neuer Furnierteile nicht ganz an das alte Furnier angleichen konnten. Aber wir waren auf das Ergebnis dennoch stolz.

2005 wurde das Innenleben des Instruments durch den niederländischen Harmoniumrestaurator Louis Huivenaar vollständig restauriert. Damals kostete dies ca. 10.000 Euro (Unterlagen vorhanden). Im Zug der Restaurierung fielen drei Porzellanplättchen aus den dazugehörigen Registerzügen heraus und zerbrachen. Wir haben die Bruchstücke damals wieder zusammengesetzt und eingeklebt. Leider sieht man das. 2023 hat Orgel- und Harmoniumbauer Thomas Reilich das Instrument gestimmt und eine Zunge ausgetauscht. Dabei zeigte sich, dass vier Zungen die Stimmung nicht mehr halten und ebenfalls ausgetauscht werden müssen, was noch nicht geschehen ist. [Im Violoncello 8‘ Fis und d‘. Im Basson 8‘ G. Im Cor Anglais 8‘: H. Kosten pro Zunge ca. 90 Euro.].

Das Instrument hat einen kräftigen Klang. Allerdings scheint mir der Klang schon runder zu sein als bei den früheren Druckwindharmonien. Aufgrund des perfekt restaurierten Balgs und der ausgezeichnet wirkenden Expression hat es eine große dynamische Bandbreite. Das Piccolo 4‘ im Diskant reagiert im Pianobereich allerdings leicht verzögert. Das Instrument eignet sich hervorragend für César Franck, Alexandre Guilmant, J.A. Lefebure-Wély oder Leon Boëllmann; und für viele deutsche Kompositionen und Bearbeitungen für einfaches Druckwindharmonium. Wegen der originalen [tieferen] Stimmtonhöhe ist es leider für das Zusammenspiel mit einem modernen Klavier nicht geeignet. Eine schöne Ergänzung zum Vierspiel ist Violoncello/Cremona 8‘; streichender Klang mit großer dynamischer Bandbreite; im Diskant schwebend mit Flûte 8‘ [weicher] oder/und Basson 8‘ [schärfer]; im Bass für mich persönlich besonders schön und wirklich „cello-ähnlich“. Das Grand Jeu ist „eine Wucht“ und lässt sich auch mit Expression problemlos spielen.

Kontakt: Martin Süßer - Martin.Suesser@elkw.de / Standort: Holzgerlingen

---------- Th. Mannborg "Stil 16" (15), Borna/Leipzig ----------

Th. Mannborg "Stil 16", Bj. um 1900

Bj. ca. 1900, System: Saugwind, Klaviatur F1 - f''', Teilung h°/c'.

Disposition: Diapason 8', Echo 8', Bourdon 8', Principal 4', Fagott 16', Cornett-Echo 2', Äolsharfe 2', Viola Dolce 4'

Octav-Koppler, Vibrator

Melodia 8', Piano 8', Flute d'amour 8', Waldflöte 4', Clarinette 16', Oboe 8', Schalmei 8', Piccolo 2', Vox jubilans 8',

Kniehebel: GJ / Forte

Winddruckteilung

Preis: Verhandlungssache

Ein hochwertiges Instrument in einem aufwändigen Gehäuse und auch noch spielbar. Mannborg Saugwind-Harmonium, Stil 16 (Disposition 15). 20 Register, 6 1/5 Spiele.

Höhe 142 cm / Breite 138 cm / Tiefe 66 cm / Gewicht 130 kg

Kontakt: Carmenio Ferrulli - ferrulli@gmail.com / Standort: 63075 Offenbach

PP-Schaltung für Bass und/oder Diskant

Katalogauszug für weitere Informationen

---------- Debain, Paris, Bj. 1860 ----------

Debain, Bj. 1860

Bj. 1860, System: Druckwind, Klaviatur C - c'''', Teilung e'/f'.

Disposition: 1 Sourdine, 0 Forte 3+4, 4 Basson, 3 Clairon, 2 Bourdon, 1 Cor Anglais, 1 Percussion

G grand Jeu, E Expression

1 Percussion, 1 Flute, 2 Clarinette, 3 Fifre, 4 Hautbois, 0 Forte 3+4, T Tremblant

Preis: 1500,- €

Hier wird ein sehr schönes, frühes Debain angeboten, welches offenbar in gutem Zustand ist. Es handelt sich um ein klassisches Vier-Spiel mit Percussion.

Kontakt: Nicole Belet - nicole.bel40@gmail.com / Standort: 33650 La Brede (F, nahe Bordeaux)

---------- Harmonium "Müller, Werdau" ----------

Müller, Werdau, Bj. ca. 1915

Bj. ca. 1915, System: Saugwind, Klaviatur F1 - f'''.

Disposition: Forte I, Bass-Koppel, Viola 4', Viola d'amour 4', Diapason 8', Dulciana 8'

Vox humana

Melodia 8', Vox Jubilante 8', Seraphone 8', Diskant-Koppel, Forte II

Kontakt: Elke Rusche - elkerusche@me.com / Standort: nahe Marburg

Preis: 150,- €

Das Mahagoni furnierte Saugwind-Instrument wurde von der Instrumentenbauerfamilie Müller aus Werdau (Westsachsen ) in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg gebaut . Der äußere Zustand ist dem Alter gemäß gut. Klanglich verfügt das Harmonium über eine typische spätromantische Disposition mit 2 Spielen auf geteiltem Manual. Das Instrument ist kompakt gebaut und in voll spielfähigem Zustand. Viele Jahre wurde es zu Gottesdiensten gespielt ( es stand in der Kapelle eines süddeutschen Klosters ).

---------- Harmonium "Smith American Organ, Boston", USA ----------

Smith American Organ, Bj. ca. 1890

Bj. ca. 1890, System: Saugwind, Klaviatur F1 - f'''.

Disposition: Bass Coupler, Diapason Dolce, Diapason

Vox humana

Dulciana, Diapason Forte, Treble Coupler

Kniehebel: GJ / Forte

Preis: 250,- €

Gepflegtes Instrument aus Familienbesitz. Es wurde die letzen Jahre nur als Dekorationsobjekt genutzt und sucht nun einen neuen Liebhaber.

Kontakt: Brigitte Vogel - bri.vogel@t-online.de / Standort: 33378 Rheda-Wiedenbrück - nur Abholung!

---------- Pedalharmonium "Th. Mannborg, Leipzig", Bj. ca. 1925 ----------

Mannborg Stil 95, Bj. ca. 1925

Bj. ca. 1925, System: Saugwind (mit Motor), Manual C - a''', Pedal C - f'

Disposition: entnehmen Sie bitte der pdf-Beschreibung.



B = 137 / Tiefe ohne Pedal = 79 mit Pedal 115 / Höhe = 135 cm, ca. 240 kg


Durch einen Todesfall steht dieses nun ungenutzte Instrument zum Verkauf. Es diente als Übe- und Unterrichtsinstrument und sollte daher in tadellosem Zustand sein. Eine genaue Beschreibung der Disposition sowie des gesamten Instrumentes finden Sie hier (Auszug Mannborg-Katalog)

Kontakt: Edgar Schramm

Tel. 06020 1421

Standort: 63871 Heinrichsthal (2. OG)

Preis: 1500,- € bei Abholung

---------- Harmonium "Steinmeyer, Öttingen" ----------

Steinmeyer, Öttingen, Bj. ca. 1890

Bj. ca. 1880/90, System: Druckwind, Klaviatur C - c'''', Teilung e'/f'.

Disposition: Forte, Sourdine, ?, Bourdon 16', Englisch Horn 8'

Expression, Volles Werk

Flöte 8', Clarinette 16', ?, Tremolo, Forte

Preis: 650,- €

Schönes Druckwindharmonium von Orgelbau Steinmeyer, Öttingen, in üppigem Gehäuse. Laut Aussage des Besitzers wurde das Instrument restauriert und sollte somit in gut spielbarem Zustand sein. Instrumente von Steinmeyer sind durchweg von hoher handwerklicher Qualität und tendenziell kräftiger als z.B. französische Instrumente. Daher würde es sich gut für eine kleine Kirche oder Kapelle eignen.

Die Disposition konnte nur anhand der Fotos ermittelt werden und ist daher nur soweit vollständig, wie die Beschriftung entziffert werden konnte. Um sicher zu gehen, bitte beim Anbieter nachfragen.

Kontakt: Thomas Jann - jannorgelbau@t-online.de / Standort: 84030 Ergolding

Das Instrument kann geliefert werden. Kosten: 1,- € pro gefahrenem Km.

---------- Harmonium "Steinmeyer, Öttingen", Nr. 545 ----------

Steinmeyer, Öttingen, Bj. ca. 1895

Bj. ca. 1895, System: Druckwind, Klaviatur C - f'''.

Disposition: Forte

Expression

Forte

Preis: 150,- €

Kleines, einspieliges Druckwindharmonium von Steinmeyer, in spielbarem Zustand. Eine günstige Gelegenheit, sich mit dem Expressions-Spiel vertraut zu machen.

Kontakt: Thomas Jann - jannorgelbau@t-online.de / Standort: 84030 Ergolding

Das Instrument kann geliefert werden. Kosten: 1,- € pro gefahrenem Km.

---------- Harmonium "Aloys Maier, Fulda" mit Akkordtastatur ----------

"Aloys Maier" mit Akkordtastatur

Bj. ca. ?, System: Saugwind, Klaviatur C - c'''.

Disposition: Auch hier ist die Disposition leider unklar. Über die beiden Knöpfe in der Front werden entweder Forteklappen, oder eine zweite Zungenreihe bedient.

Preis: ,- €

!!! verkauft !!!

Kompaktes, trakbares Instrument von Aloys Maier, Fulda. Das Instrument wurde laut Besitzer restauriert und sollte in gutem Zustand sein. Mit der Knopftastatur (Liebmannista oder Harmonista) "ist es auch ungeübten Personen möglich, einen mehrstimmigen Choral zu spielen" (Auzug orig. Werbetext). Diese Tastaur ist verschiebbar und ermöglicht so das Spiel in allen Tonarten (sog. transponieren). Selbstverständlich kann das Instrument auch auf der normalen Klaviatur gespielt werden.

Kontakt:  - / Standort:

Das Instrument kann geliefert werden. Kosten: 1,- € pro gefahrenem Km.

---------- großes Harmonium "Alexandre Père et Fils" mit zwei schwebenden 16'-Registern im Diskant, Bj. ca. 1890 ----------

Alexandre Pere & Fils, Paris, Bj. ca. 1890

Bj. ca. 1890, System: Druckwind, Manual: 5 Oktaven, Transopsiteur.

Disposition – Bass: Cor anglais [8'], Bourdon [16'], Clairon [4'], Basson [8'], Bourdon de récit [16'], Vox humaine [16', schwebend mit Bourdon], Sourdine [8', Abschwächung von Basson], Forté; Diskant: Flute [8'], Clarinette [16'], Fifre [4'], Hautbois [8'], Musette [16'], Voix céleste [16', schwebend mit Clarinette], Harpe eolienne 16pos [16', schwebend mit Musette], Baryton [32'], Trémolo, Forté; +Expression

Stimmhöhe: 438 Hz

Maße: B ca. 130 cm, T ca. 75 cm, H ca. 111 cm (geschlossen)/138 cm (offen)

Sehr großes Harmonium samt Hocker und Überzug von Alexandre Père et Fils, das ursprünglich für eine Pariser Klosterkirche gebaut/angeschafft wurde. Die Disposition beinhaltet das klassische Vierspiel (samt Expressionszug) und das Harmonium ist also ideal für die klassische französische Literatur (César Franck, Alexandre Guilmant usw.) geeignet; eine Besonderheit ist ein zweites schwebendes 16'-Register im Diskant, das meistens nur bei sehr großen Instrumenten eingebaut wurde. Alle Zungen sind vorhanden und sprechen an (eine einzige Zunge wurde möglicherweise im Laufe der Zeit getauscht – sie hat eine andere Färbung) und alle Hilfs- bzw. Nebenzüge funktionieren im Prinzip, wenn auch nicht immer ganz einwandfrei.

Die Bälge sind dicht und insgesamt kann man sagen, dass das Instrument in einem guten Zustand ist. Die Stimmung entspricht dem Alter; man müsste die Zungen höchstwahrscheinlich ausbauen und im Ultraschallbad reinigen lassen, um die ursprüngliche Stimmung wieder herzustellen zu können.

Kontakt: Rostislav Stanek - rostislav.stanek_05@volny.cz / Standort: 8020 Graz (Österreich)

Preis: VB 1700,- €

Wenn auch Sie IHR Instrument hier anbieten wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mail: harmoniumwerkstatt.reilich@gmail.com

---------- Gesucht ----------

Derzeit werden folgende Instrumente gesucht:

Schiedmayer Dominator

Mustel (alles)

Mannborg "Stil 60"

Hörügel "Maestrale"